Zum Inhalt springen

Viertel-LAB

Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier

Aktuelles

Repair And Care Day

Am 22. April 2024 laden wir Sie herzlich zum Repair and Care Day ein, einem Tag voller Möglichkeiten, sich aktiv für unsere Umwelt einzusetzen und nützliche Fähigkeiten zu erlernen.

Was erwartet Sie:

  • Repair Café: Bringen Sie defekte Gegenstände mit und lassen Sie sie vor Ort reparieren.
  • Fahrrad Workshop: Lernen Sie, wie Sie Ihr Fahrrad selbst warten und reparieren können.
  • Lastenrad Probefahrten: Testen Sie unsere Lastenräder und erfahren Sie, wie Sie umweltfreundlich schwere Lasten transportieren können.
  • Pflanzaktion: Machen Sie mit und setzen Sie neue Pflanzen für Sie und die Stadt aus.
  • Digitale Erlebniswelt: Entdecken Sie innovative Technologien und ihre Bedeutung für einen nachhaltigen Lebensstil.
  • Bewerbungswerkstatt: Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Bewerbungsunterlagen zu optimieren und Unterstützung bei der Jobsuche zu erhalten.

Angebot für Unternehmen:

  • Fachvortrag zum Thema Digitalisierung: Unser Unternehmen bietet einen informativen Vortrag über die Auswirkungen der Digitalisierung und Vernetzung auf unsere Gesellschaft an.
  • Vernetzung: Vernetzen Sie sich mit den anderen Unternehmen und lernen Sie die Teilnehmenden des Viertel LABs kennen.

Kommen Sie vorbei und machen Sie mit! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Hier geht es zum Plakat.

Das Viertel-LAB ist ein zentraler Treffpunkt, Entwicklungs- und Lernort. Es unterstützt Menschen bei der Arbeitssuche und ihrer persönlichen Lebensplanung, genauso wie ortsansässige Unternehmen. Durch gezielte analoge und digitale Schulungen werden die Teilnehmenden am Standort in der Rathausstraße 18 weitergebildet und so für den beruflichen Wiedereinstieg fit gemacht. Die Abkürzung „LAB“ steht dabei für ein praktisches, soziales „Labor“ für die Stadtteile und Viertel des Integrierten Handlungskonzepts (IHKo) „Berg- und Talachse“.

> Für Teilnehmende

So werden seit Anfang 2019 zusammen mit den Bürger:innen aus den Stadtteilen Ideen entwickelt und umgesetzt, wie das Zusammenleben in den Vierteln lebenswerter und attraktiver gestaltet werden kann. Diese Ideen können dann mit Unterstützung des Viertel-LABs handwerklich und digital umgesetzt werden (Siehe hierzu Artikel Klatterstraße). Auch beim ersten Straßenfest Auf der Liester im September 2019 wirkte das Viertel-LAB mit einem Angebot „Dosenwerfen in Virtual Reality“ mit. Hochbeete wurden für den Schulhof der benachbarten Grundschule Grüntal gebaut und der Verein für Stadtmarketing bei dessen jährlicher Blumen-Pflanzaktion in der Innenstadt unterstützt. Zuletzt unterstützte das Viertel-LAB während der Corona-Lockdown-Phase das Netzwerk „Stolberg hilft“ und den Stolberger Gabenzaun.

> Für Bürger:innen

Gleichzeitig gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Unternehmen, denn neben arbeitssuchenden Menschen soll auch die lokale Wirtschaft unterstützt werden. Das Projekt-Modul „Lokale Ökonomie stärken“ wird von einem Mitarbeiter des Stolberger Wirtschaftsförderungsamtes umgesetzt. Beratung, Infoveranstaltungen, Schulungen oder die Vorstellung neuer Geschäftsideen und Konzepte zählen zu den Aufgaben. So entstehen erste Kontakte zwischen den Unternehmen und den Arbeitssuchenden, was bei der Vermittlung der Teilnehmer hilft – mit Erfolg. Denn eine Reihe von Teilnehmer:innen konnte bereits in eine Arbeitsstelle vermittelt werden, andere verfolgen mit der Begleitung des Viertel-LAB ihre persönlichen, beruflichen oder gesundheitlichen Lebensziele.

> Für Unternehmen